Dance Company Bettina Owczarek

 

1997 gründete Bettina Owczarek die Kompanie tanz-kult, die sie 1999 in Dance Company Bettina Owczarek umbenannte.

Die Company versteht sich als Tournee-Ensemble, das deutschlandweit und im Ausland (bisher in Polen, Österreich, USA und Mexico ) in Theatern und bei internationalen Festivals gastiert.

Für die Company entstanden bisher elf abendfüllende Produktionen und mehrere Kurzstücke. Sie erzielte bereits nationale und internationale Erfolge. U.a. gastierte sie beim Kunstfest Weimar 2002 als einzige deutsche Dance Company und erhielt beim NEW YORK INTERNATIONAL FRINGE FESTIVAL 1999 den 1. Preis für Choreographie.

Der Schwerpunkt der Arbeit der Dance Company Bettina Owczarek liegt in der Verbindung von Tanz mit anderen Kunstformen. So bezieht die Choreographin je nach Aussage und Thema das gesprochene Wort, Livemusik, bildende Kunst oder Installationen mit ein.

Die Dance Company Bettina Owczarek, als einziges freies Tournee-Ensemble Deutschlands dieser Formensprache und Größe, zeichnet sich zugleich durch die Einheit von Inhalt und Form aus.

Die Bestrebungen bestehen darin, durch kontinuierliche Arbeit mit einem festen Ensemble, ständig ergänzt durch Gäste, hohe Flexibilität im Sinne eines Tourneebetriebes zu erzielen.

Im Oktober 2004 tourte die Company erfolgreich durch Mexiko, wo sie sich mit einem abendfüllenden Programm mit den beiden Inszenierungen Othello und Der Dreispitz präsentierte. Die Teilnahme am Festival International de las Artes in Saltillo gehörte zu den Höhepunkten ihres Aufenthaltes.

zum Anfang der Seite